Mizuno Wave Mirage im Test

In diesem Test haben wir den Wave Mirage von Mizuno genauer unter die Lupe genommen, um zu schauen ob er die versprochene Agilität und Leichtigkeit auch umsetzen kann.

Unsere Bewertung zum Mizuno Wave Mirage

Dämpfung: 9 Punkte

Der Mizuno Wave Mirage ist primär für den schnellen und Agilen Spielertypen konzipiert. Dabei bleibt die Dämpfung im Vergleich mit dem Stealth 4 von Mizuno etwas auf der Strecke. Schaut man sich jedoch die Konkurrenz in dieser Zielgruppe an, den Adidas Counterblast 7 beispielsweise, hat die WAVE-Technologie doch etwas angenehmere Dämpfungseingeschaften.

Passform/Tragekomfort: 9 Punkte

Dieser Handballschuh besticht durch seine extreme Leichtigkeit und seine ausgezeichnete Belüftung. Außerdem ist uns bei den Tests sehr positiv aufgefallen, dass der Wave Mirage sowohl für den etwas schmaleren- als auch den etwas breiteren Fuß gut geeignet ist. Durch das dünne AIRMESH Obermaterial und die dünne Schuhlasche hat man eine gute und direkte Verbindung zu dem gesamten Schuh. Trotzdem drückt er nicht im Mittelfußbereich, was bei breiteren Füßen in vielen Handballschuhen ein Problem darstellt. Durch die sehr dünnen Materialien geht natürlich etwas Polsterung und damit Tragekomfort verloren, was aber bei einem solch schnellen Schuh die Regel ist.

Stabilität: 9 Punkte

Wichtig für schnelle und agile Spieler ist besonders die Stabilität bei Richtungswechseln. Da bietet der Wave Mirage einen sehr guten Schutz. Durch die im Vorderfuß etwas ausgestellte Sohle wird die Gefahr des Umknickens auf ein Minimum reduziert. Somit bekommt mein ein gutes und sicheres Gefühl bei direkten Zweikämpfen.

Grip: 9 Punkte / Flexibilität: 8 Punkte

In Sachen Grip kann Mizuno absolut mit der Konkurrenz mithalten. Wir haben den Schuh auf unterschiedlichen Hallenböden getestet und können dort keine Defizite feststellen. Die Flexibilität hingegen ist uns etwas negativer aufgefallen. Da die Sohle des Wave Mirage relativ hart und robust ist, gab es leichte Schwächen in der Abrollbewegung des Schuhs. In diesem Punkt bietet beispielsweise der Counterblast 7 ein angenehmeres Laufgefühl.

Unsere Empfehlung:

Der Mizuno Wave Mirage ist – wie versprochen – ein sehr schneller und agiler Handballschuh. Besonders das leichte Obermaterial, das sehr geringe Gewicht und die super Passform auch bei breiteren Füßen haben uns überzeugt. Dieser Schuh ist für Antrittstarke und schnelle Spielertypen sehr gut geeignet. Mit diesem Modell hat Mizuno einen ernstzunehmenden Konkurrenten für die Adidas Counterblast 7 und Counterblast Falcon auf den Markt gebracht. Wer sich auch für einen Schuh aus dem Hause Mizuno interessiert, aber eher der „Rückraum-Shooter“ ist, sollte sich den Wave Stealth 3 oder Wave Stealth 4 genauer anschauen.

Hier bekommt ihr den Mizuno Wave Mirage auch für den Damenbereich.

Verwendete Technologien:

  • DYNAMOTION GROOVE: verleiht dem Schuh Flexibilität und Stabilität bei schnellen Tempowechseln.

  • INTERCOOL: Spezielle Lüftungsauslässe in der Außensohle sorgen für trockene Füße.

  • REMOVABLE INSOCK: Anatomisch geformte Einlegesohle für bessere Dämpfung bei Sprüngen/Landungen und erhöhten Tragekomfort.

  • DYNAMOTION FIT: Für einen hohen Tragekomfort des Obermaterials während der Bewegungsabläufe.

  • SR TOUCH: Ein leichtes Dämpfungsmaterial, das Landungen sanft absorbiert und einen schnellen und kraftvollen Abdruck ermöglicht.

  • AIRMESH: Das feuchtigkeits- und wärmeregulierende AirMesh-Material sorgt für maximale Atmungsaktivität im Schuh.

  • WAVE-Technologie: Vereint die Anforderungen sowohl einer guten Dämpfung, als auch hoher Stabilität in der Sohle.

  • D-FLEX GROOVE:  Spezielle Flexkerben, welche für mehr Agilität auf dem Spielfeld sorgen und dem Schuh gleichzeitig Stabilität verleihen.

Mizuno Wave Mirage Handballschuh Innen
Mizuno Wave Mirage Handballschuh Innen
Mizuno Wave Mirage Handballschuh Sohle
Mizuno Wave Mirage Handballschuh Vorne
Mizuno Wave Mirage Handballschuh Hinten
Mizuno Wave Mirage Handballschuh Oben
Dämpfung 9
Stabilität 9.0
Flexibilität 8.0
Passform 9.0
Grip 9.0