Hummel

Hummel – Handballausrüstung mit Tradition

Hummel ist ein dänischer Sportbekleidungs-Hersteller, der besonders im Handball bekannt ist, obwohl sich die Firma ursprünglich auf Fußball konzentrierte.

1923 wurde Hummel von den Messmer-Brüdern in hamburg gegründet. Anfangs stellten Sie bestollte Fußballschuhe her. Besonders an ihnen war, dass sie zu den erster Schuhmachern gehörten, die Schuhe mit Gummisohle herstellten. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen 1956 an einen Holländer verkauft. Handball wurde immer beliebter und auch Hummel konnte sich mit der Zeit einen Namen unter den Sportlern machen. 1975 wurde Hummel erneut verkauft, diesmal an dänische Importeure. Heute trifft man im Handballsport an jeder Ecke ein hummel-Produkt.

Besondere Eigenschaften

Handballschuhe von Hummel sorgen vor allem mit ihren sehr griffigen Sohlen mit herausragender Unterstützung für den Mittelfußbereich für einen festen Stand und schnelle Antritte. Darüber hinaus hat Hummel ein hervorragendes Preis-/ Leistungsverhältnis. Durch ihre oft asymmetrische Schnürung, passt sich das Obermaterial sehr gut an den Fuß an. Hummel legt großen Wert auf eine erstklassige Verarbeitung und gute Materialien, somit zum Beispiel auch auf atmungsaktives Obermaterial aus PU und Mesh-Gewebe. Bei Hummel kommen stetig neue innovative Technologien zum Einsatz, wie zum Beispiel das Zonenkonzept für eine optimale Passform und Tragekomfort.

Unsere Kauftipps

Bei Hummel-Handballschuhen bilden der Omnicourt Z8 und der OMNICOURT Z8 FLEX SHIELD die Oberklasse. Sie trumpfen mit sehr gutem Grip und der Ultra Twril Zone auf und sind damit besonders für Kreisläufer DAS Modell der Wahl.
Der dynamische CELESTIAL X8 ist für die Sprinter unter euch.
Einsteiger können zum bewährten ROOT Modell greifen, welches trotz geringem Preises alle wichtigen Technologien enthält.